Borderline

Ich bin Borderlinerin….

… und ich stehe dazu.

Seit ich im Bdsm lebe werde ich immer wieder mit dem Thema Borderliner konfrontiert. Schon früher war es für mich ein Thema. Weil ich Borderlinerin bin.

Ich weinte lange Zeit tagtäglich rote Tränen….

Jetzt bin ich dank meines Herrn weitgehend stabil. Ich habe gelernt Gefühle zuzulassen. Ich habe gelernt zu lieben. Zu weinen. Zu kuscheln. Emotionen nicht als böse anzusehen.

Natürlich gibt es auch heute noch Abstürze. Aber die meistere ich Hand in Hand mit meinem Herrn.

Eine Heilung gibt es nicht bei Borderlinern. Einmal Bordi immer Bordi…

Hier möchte ich einfach nur anmerken: Borderliner sind nicht böse. Wir sind keine Monster! Subs die Boderline haben sind Menschen mit intensiveren Gefühlen als „Normalos“ sie je haben werden.

Ja, man muss auf sie achten, keine Frage. Aber nicht jede Borderlinerin hat automatisch die Zerstörung ihres Doms im Sinn.

Nicht jede Sub Bordi benötigt Schläge um ritzen zu vermeiden.

Wenn deine Sub dich bittet sie zu schlagen um zu vermeiden das sie ritzt, dann bitte tu das nicht. Weil es nichts bringt. Über kurz oder lang wird sie zur Klinge greifen. Hilf ihr stattdessen diese Gefühle zu begreifen und zu verarbeiten. Tust du dies nicht, wirst du über kurz oder lang kaputt gehen….. und ein weiterer Dom sein, der seine Geschichte über die böse böse Borderlinerin im Netz verbreiten.

Versucht Skills zu finden. Ablenken. Belohnen für nicht ritzen…..